Vermögensverwaltende GmbH


Wir haben für einen mittelständischen Unternehmer, der mit seiner Familie in einer vermögensverwaltenden GmbH & Co. KG zu über 80 % an einem operativen IT-Unternehmen beteiligt ist, einen Nachfolgeplan erarbeitet und die gesamte Beteiligungsstruktur neu erarbeitet, indem wir

  • das operative Unternehmen in eine vermögensverwaltende GmbH eingebracht haben (und damit auf einen ggf. anstehenden 95 %ig steuerfreien Verkauf vorbereitet haben),
     
  • die Familie an dieser GmbH zuvor kapitalseitig (mit disquotal niedrigeren Stimmrechten) beteiligt haben, ohne dass hierdurch ein erheblicher Verlustabzug (§ 8c KStG) gefährdet wurde,
     
  • die Satzung der GmbH und Testament des Unternehmers und seiner Ehefrau hierauf ausgerichtet gestaltet sowie zu Absicherung
     
  • Eheverträge erstellt haben, mit denen im Wege der Güterstandsschaukel Anteile der GmbH steuerfrei auf den Ehepartner übertragen werden konnten.